Als offizielle Amtssprache ist ukrainisch nur in der Ukraine selbst anerkannt. Gesprochen wird die Sprache jedoch in vielen verschiedenen Ländern. So spricht man sie beispielsweise auch in Moldawien, in Russland, in Kasachstan, in der Slowakei, in Lettland, in Kroatien, in den USA, in Brasilien, in Usbekistan, in Kanada, in Weißrussland, in Rumänien, in Kirgisistan, in Portugal sowie in Argentinien. Die Anzahl der Länder, in denen diese Sprache gesprochen wird, ist somit sehr hoch. Dies hat den klaren Vorteil, dass man sich in all diesen Ländern in einer einzigen Sprache miteinander unterhalten kann. Man benötigt werde einen Übersetzer für eine Übersetzung, noch ein Wörterbuch.

Weltweit sprechen ca. 47 Millionen Menschen diese Sprache. Dies ist im Vergleich zu anderen Ländern ein sehr gutes Mittelfeld.

Ukrainisch gehört zur ostslawischen Gruppe der indogermanischen Sprachfamilie. Die Länder Russland und Weißrussland gehören ebenfalls zu dieser Gruppe.

Wer die ukrainische Sprache erlernen möchte, der wird es sehr schwer haben. In der Ukraine schreibt man, wie auch in Russland und anderen Osteuropäischen Ländern, mit Hilfe der kyrillischen Schrift. Es handelt sich hierbei um so gennante Schriftzeichen. Diese Zeichen zu erlernen ist nicht sehr einfach. Sie sehen den deutschen Buchstaben nicht im Geringsten ähnlich. Doch erst wer diese Buchstaben beherrscht, kann auch mit dem Lernen verschiedener Vokabeln und mit dem Übersetzen von verschiedenen Texten beginnen. Ein Wörterbuch sollte man auf jeden Fall zur Hand haben.

Eine weitere Schwierigkeit beim Erlernen dieser Sprache dürfte sein, dass sie aus 7 verschiedenen Fällen besteht. In Deutschland hingegen gibt es nur 4 Fälle.

Professionelle Übersetzungen vom muttersprachlichen Übersetzer deutsch russich. Preiswert, kompetent und natürlich pünktlich.