Die Russische Sprache ist neben Englisch, Französisch und Deutsch ebenfalls eine Weltsprache. Sie gehört zu den slawischen Sprachen, ist jedoch die meist gesprochene hiervon. Auch Polnisch und Ukrainisch gehören zu den slawischen Sprachen.

Wer fließend Russisch sprechen und verstehen kann, der kann unter Umständen auch die Polnische Sprache verstehen, da sie der Russischen Sprache etwas ähnelt, sodass man zumindest eine Ableitung finden kann. Die Vokabeln sind teilweise sogar gleich.

Dass es sich bei der Russischen Sprache um eine Weltsprache handelt, kann man daran feststellen, dass verschiedene russische Wörter inzwischen eingedeutscht wurden. So weiß nahezu jeder, was Wodka ist oder wie ein Zobel aussieht.

Russisch spricht man nicht nur in Russland selbst sondern auch in Weißrussland, Kirgisistan, der Ukraine sowie in Kasachstan und einigen anderen östlichen Ländern.

Als Deutscher die Russische Sprache zu erlernen ist nicht gerade leicht. Dies liegt vor allem daran, dass schon völlig andere Buchstaben erlernt werden müssen, um überhaupt irgendetwas verstehen oder übersetzen zu können. In Russland schreibt man kyrillische Buchstaben. Aus diesem Grunde fällt auch das Lesen eines Wörterbuches nicht gerade leicht.

Zudem ist es auch so, dass man nicht nur mit einer Übersetzung Probleme bekommen dürfte sondern auch bei der Fall-Bildung. Während es im Deutschen nur vier Fälle gibt, sind es in Russland sechs. Dies erschwert das Erlernen der Russischen Sprache noch einmal.

Auch in Russland spricht man verschiedene Dialekte. Hierzu gehören der Nordrussische Dialekt, der Mittelrussische Dialekt und der Südrussische Dialekt. Allerdings benötigt man keinen Übersetzer, um sich untereinander zu verstehen, da die Dialekte nicht so sehr voneinander abweichen.

Professionelle Übersetzungen vom muttersprachlichen Übersetzer deutsch russich. Preiswert, kompetent und natürlich pünktlich.