Die koreanische Sprache ist eine sehr oft gesprochene Sprache. Nahezu 78 Millionen Menschen sprechen diese Sprache, und zwar als Muttersprache. Viele weitere Menschen nutzen sie als Fremdsprache. Sie erlernen diese Sprache, um sich mit den koreanisch sprechenden Menschen unterhalten zu können. Wenn sie die Sprache gut beherrschen, benötigen sie hierfür nicht einmal einen Übersetzer. In vielen Fällen ist nicht einmal ein Wörterbuch notwendig.

Koreanisch wird vor allem in Südkorea und in Nordkorea gesprochen. Doch auch in weiten Teilen der USA, in einigen Gegenden Japans sowie in China verständigt man sich in dieser Sprache und versteht sich somit, ohne die Texte übersetzen zu müssen.

Als Amtssprache hingegen ist koreanisch lediglich in Nord- sowie Südkorea offiziell anerkannt.

Das Koreanische gibt es in vielen verschiedenen Dialekten. In der Regel ist es so, dass man diese sehr gut versteht, da sie sich von der eigentlich koreanischen Sprache nur sehr gering unterscheiden. So ist es in der Regel kaum nötig, nach einer Übersetzung zu suchen oder zu einem Wörterbuch zu greifen. Ein Dialekt jedoch, welcher vor allem auf der Insel Jeju gesprochen wird, ist für die meisten Koreaner sehr schlecht und teilweise auch gar nicht zu verstehen. Die Menschen auf der Insel haben scheinbar eine ganz eigene Interpretation der Sprache entwickelt, sodass man diese ohne einen Übersetzer oder ein Wörterbuch nicht versteht.

Anders als im Deutschen besteht die koreanische Sprache zu einem großen Teil aus Verben. Diese spielen somit die größte Rolle in der Grammatik des Landes. Teilweise lassen sich in einigen Sätzen ausschließlich Verben finden.

Professionelle Übersetzungen vom muttersprachlichen Übersetzer deutsch russich. Preiswert, kompetent und natürlich pünktlich.