Die japanische Sprache wird in den verschiedensten Ländern dieser Welt gesprochen, so zum Beispiel in Brasilien, den USA und vor allem natürlich in Japan. Als offizielle und anerkannte Amtssprache fungiert sie alledings nur in Japan.

Knapp 127 Millionen Menschen sprechen diese Sprache weltweit. Auf Grund der Tatsache, dass es sich um eine der meist gesprochenen Sprachen der Welt handelt, kann man sie als Weltsprache bezeichnen. Die Kommunikation durch diese Sprache funktioniert in vielen verschiedenen Ländern ohne, dass man einen Übersetzer oder ein Wörterbuch benötigt.

Die japanische Sprache ist verwandt mit der polynesischen sowie der altaischen Sprache.

Der Ursprung der japanischen Schrift ist die chinesische Schrift. Die beiden Schriftarten ähneln sich sehr. Es handelt sich hierbei um Schriftzeichen, die in vorgestellte jeweils gleich große Quadrate geschrieben werden. Jedem Zeichen steht somit der gleiche Platz zu. So nimmt ein Satzzeichen beispielsweise den gleichen Platz ein, wie jeder andere Buchstabe, obwohl hierfür eigentlich deutlich weniger Platz genügen würde.

Geschrieben wird von links nach rechts. Im Text sind keine Leerzeichen enthalten. Allerdings ist es auch so, dass es am Ende einer Zeile keine Trennungsregeln gibt. Ein Trennstrich kann im Japanischen einfach an einer beliebigen Stelle gesetzt werden.

Das Erlernen der japanischen Sprache fällt den meisten Menschen sehr schwer. Schließlich muss man als erstes die verschiedenen Schriftzeichen erlernen, um später irgend etwas übersetzen zu können. Ohne dies zu können, ist eine Übersetzung nicht möglich, zumindest nicht ohne einen Übersetzer oder ein Wörterbuch.

Beherrscht man letztendlich die Schriftzeichen, heißt dies noch lange nicht, dass man die Aussprache von heut auf morgen beherrscht.

Professionelle Übersetzungen vom muttersprachlichen Übersetzer deutsch russich. Preiswert, kompetent und natürlich pünktlich.