Die griechische Sprache bildet einen eigenen Zweig in der Familie der indogermanischen Sprache.

Die griechische Sprache ist eine der ältesten Sprachen der Welt. Es gibt Notizen mit griechischer Schrift, die bereits über 3.000 Jahre alt sind.

Gesprochen wird die griechische Sprache unter anderem in Griechenland und den zu Griechenland gehörenden Inseln. Hier ist sie ebenfalls als Amtssprache anerkant. Das Griechische besteht aus verschiedenen Dialekten, die man jedoch untereinander sehr gut verstehen kann. So ist es möglich, dass man sich versteht, ohne ständig etwas übersetzen zu müssen oder ein Wörterbuch zu benötigen.

Desweiteren unterscheidet man das Griechische in die altgriechische und in die neugriechische Sprache. Altgriechisch spricht heutzutage so gut wie niemand mehr. Dennoch wird es in den griechischen Schulen noch gelehrt. Auch die Wissenschaft beschäftigt sich heutzutage immer noch mit der altgriechischen Sprache. Viele wissenschaftliche Übersetzer und Forscher nehmen immer wieder Übersetzungen bestimmter Schriftstücke vor, um das Griechische weiter zu erforschen.

Die Griechische Sprache zu erlernen ist längst nicht so schwer, wie viele andere Sprachen sind. Dies liegt daran, dass es in diesem Alphabet nur 24 Buchstaben gibt. In vielen anderen Sprachen sind es weitaus mehr. Die einzige Schwierigkeit, die man immer wieder mal im Wörterbuch nachschlagen muss, ist die Groß- und Kleinschreibung. Diese exisitiert im Griechischen genauso wie im Deutschen.

Um die Sprache zu erlernen, kann man verschiedene Sprachkurse besuchen. Es gibt Kurse für Anfänger und Kurse für Fortgeschrittene. Zunächst lern man in einem solchen Kurs einige Vokabeln, bevor man verschiedene Texte übersetzen kann. In der Regel werden diese Kurse an Volkshochschulen angeboten.

Professionelle Übersetzungen vom muttersprachlichen Übersetzer deutsch russich. Preiswert, kompetent und natürlich pünktlich.