Die finnische Sprache wird unter anderem in Finnland, Schweden, Norwegen, Russland und Estland gesprochen. Innerhalb dieser Länder ist es also möglich, sich ohne einen Übersetzer oder ein Wörterbuch miteinander zu verständigen. Anerkannte Amtssprache ist finnisch jedoch nur in Finnland und in der Europäischen Union.

Die finnische Sprache gehört zum ostseefinnischen Zweig der finno-ugrischen Sprache. Gesprochen wird diese Sprache von rund 6 Millionen Menschen weltweit in Form der Muttersprache. Viele weitere Menschen nutzen das Finnische als Fremd- oder Zweitsprache, um sich mit verschiedenen Menschen in dieser Sprache unterhalten zu können, ohne eine Übersetzung zu benötigen.

Die finnische Sprache ist mit dem Estnischen sehr nah verwandt. Zudem klingen diese beiden Sprachen nahezu identisch. Es besteht folglich die Möglichkeit, dass sich die Menschen beider Nationen in verschiedenen Sprachen miteinander unterhalten, ohne Sprachbarieren zu unterliegen. Sie müssen zum großten Teil nicht einmal übersetzen, um zu verstehen, was der Andere möchte.

Die finnische Sprache besteht aus 26 Buchstaben – 8 Vokale und 18 Konsonanten. Geschrieben wird hier in lateinischer Schrift. Aus diesem Grunde wäre es sicherlich nicht so schwierig, die finnische Sprache zu erlernen. Allerdings liegt das entscheidende Problem beim Erlernen dieser Sprache darin, dass es im Finnischen 15 Fälle gibt. Dies sind weitaus mehr, als es in Deutschland gibt. Wer sich also vornimmt, die finnische Sprache zu erlernen, der sollte regelmäßig mit einem Wörterbuch bewaffnet sein, welches einen grammatikalische Teil enthält, um die Wörter und Sätze richtig übersetzen zu können.

Erlernen kann man diese Sprache in der Regel in verschiedenen Sprachkursen. Diese sind allerdings nicht immer sehr günstig.

Professionelle Übersetzungen vom muttersprachlichen Übersetzer deutsch russich. Preiswert, kompetent und natürlich pünktlich.