Die dänische Sprache wird sowohl in Dänemark als auch in Grönland gesprochen. Von den meisten Menschen wird sie hier als Amtssprache anerkannt, obwohl sie es nicht offiziell ist. Dennoch gilt die dänische Sprache als offizielle Amtssprache der Europäischen Union (EU).

Auch in Kanada, den USA, Schweden und in Argentinien spricht man teilweise dänisch. Ein Wörterbuch oder Übersetzer wäre somit absolut überflüssig. Weltweit sprechen zirka 5,3 Millionen Menschen dänisch, und zwar als Muttersprache. Ein kleiner Teil der Menschheit nutzt die dänische Sprache als Zweitsprache.

Die dänische Sprache gehört zur Untergruppe der germanischen Sprachen, die wiederum zur Gruppe der skandinavischen Sprachen zählt.

Gut erkennbar ist, dass das Dänische dem Niederdeutschen sehr ähnelt. In einigen Schulen in Schleswig Holstein wird sogar die dänische Sprache als Wahlfach unterrichtet. Zudem ist sie in diesem Bundesland offiziell als eine Minderheitensprache anerkannt. Für einen Menschen, der den niederdeutschen Dialekt spricht, sollte es also kein Problem sein, sich mit einem Dänen zu unterhalten. Hierfür benötigt man bei genauem Hinhören in der Regel nicht einmal eine Übersetzung. Auch ein Wörterbuch ist nicht von Nöten, um die Sprache zu übersetzen.

Die dänische Sprache beinhaltet viele Dialekte. Diese sind teilweise so schwer zu verstehen, dass sogar die Dänen selber damit Probleme haben und ohne einen Übersetzer teilweise nicht mehr auskommen.

Wer als Deutscher die dänische Sprache erlernen möchte, der wird es nicht sehr schwer haben. Das dänische Alphabet ist im Prinzip das gleiche wie das, welches hierzulande besteht. Es besteht somit ebenfalls aus 26 Buchstaben. Jedoch findet man im dänischen Alphabet keine Umlaute.

Professionelle Übersetzungen vom muttersprachlichen Übersetzer deutsch russich. Preiswert, kompetent und natürlich pünktlich.