Die aserbaidschanische Sprache wird in einigen Ländern dieser Welt gesprochen. Diese sind Aserbaidschan, Syrien, Türkei, Kasachstan, Irak, Armenien, Gerogien, Russland sowie die Ukraine. Als Amtssprache ist sie lediglich in Aserbaidschan offiziell anerkannt. Für die Menschen all dieser Länder ist es somit kein Problem, sich ohne jedes Wörterbuch und ohne Übersetzer miteinander zu unterhalten.

Mit ca. 25 Millionen Sprechern liegt sie im guten Mittelfeld im Vergleich der meist gesprochenen Sprachen. Einige liegen weit unter diesem Wert, andere hingegen liegen weit darüber.

Die aserbaidschanische Sprache gehört zur großen Familie der oghusischen Sprachen. Auch die türkische, die slarische, die turkmenische, die ascharische, die gagauische, sowie die kaschgaische gehören zu dieser Sprachfamilie.

Die aserbaidschanische Sprache verfügt über mehrere verschiedene Dialekte, was vor allem daher kommt, weil sie in vielen Ländern gesprochen wird. Jedes Land bringt etwas eigenes in die Sprache. Dennoch ist es so, dass die Dialekte untereinander sehr gut verständlich sind, sodass man nicht ständig nach einer Übersetzung oder einem Wörterbuch suchen muss, um nachzuschlagen, von was gerade die Rede ist.

Geschrieben wird in Aserbaidschan mit Hilfe des persisch-arabischen Alphabets. Hierbei handelt es sich um eine Art Schriftzeichen, die für einen Außenstehenden so gut wie nicht verständlich sind. Viele Menschen sind der Meinung, dass alle Buchstaben gleich aussehen. Um einen Text demnach übersetzen zu können, sollte man zumindest ein Wörterbuch besitzen. Doch auch mit dessen Hilfe wird es, sofern man keine Vorkenntnisse hat, nicht unbedingt gelingen, den Text korrekt zu übersetzen. Aus diesem Grunde sollte man eine Übersetzung eher einem anerkannten Übersetzer überlassen.

Professionelle Übersetzungen vom muttersprachlichen Übersetzer deutsch russich. Preiswert, kompetent und natürlich pünktlich.